Die Zentrale Prüfstelle Prävention erkennt MX4 gem. §20 Abs. 1 SGB V an

9. April 2019

Die Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen prüft durch die gemeinsam gegründete Zentrale Prüfstelle Prävention Präventionsangebote nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB V. Die Prüfung eines Kurses und Anbieters erfolgt einmal zentral, bundesweit und kostenfrei. Kursprüfungen bei Krankenkassen entfallen damit. Das Prüfergebnis wird von allen beteiligten Krankenkassen grundsätzlich anerkannt und verantwortet und nur positiv geprüfte und zertifizierte Kurse werden von den Krankenkassen bezuschusst.

Diese Zentrale Prüfstelle hat jetzt das Group Trainingskonzept MX4 von Matrix anerkannt. Somit eröffnen sich für Fitnessstudiobetreiber, die bereits MX4 Kurse anbieten, oder diejenigen, die noch über ein besonderes Angebot für funktionelles Gruppentraining nachdenken, neue Chancen, von Krankenkassen bezuschusste Präventionskurse anzubieten.

Mit dem Functional Konzept MX4 liefert Matrix jetzt ein fertiges, bereits durch die ZPP zertifiziertes Präventionskonzept. Eine Qualifikation des Trainingspersonals durch einen MX4-Mastertrainer ist ohnehin Bestandteil des MX4-Konzepts, dadurch kann der zeitliche und bürokratische Aufwand einer Genehmigung durch die ZPP minimiert werden. Das Group Functional-Konzept MX4 ist ein gesundheitsrelevantes Trainingsprogramm, das sich mit exklusivem Matrix Equipment platzsparend umsetzen lässt. Die Basis hierfür bildet die modulare Functional Wall CONNEXUS, die durch weitere Geräte wie den S-Drive oder S-Force Performance Trainer und den Matrix Rower ergänzt wird.

Wenn Sie sich für dieses Trainingskonzept interessieren und Ihren Mitgliedern von den Krankenkasssen bezuschusste Präventionskurse anbieten möchten, nehmen Sie einfach über das unten stehende Formular Kontakt mit uns auf!