Studie beweist: POWER PLATE steigert die Knochendichte!

21. Februar 2019

Osteoporose ist eine Erkrankung des Skeletts, bei der die Knochen an Festigkeit verlieren und geschwächt sind.  Eine vielversprechende Technologie baut Knochendichte wieder auf! In einer 6 monatigen, wissenschaftlichen Studie (veröffentlicht im Journal of Bone and Mineral Research) wurde mit 70 weiblichen Probandinnen belegt, dass sich durch ein regelmäßiges, kurzes Power Plate Training die Knochendichte um +0,93% erhöhte. Die Kontrollgruppe bzw. konventionell trainierende Gruppe hat -0,58 % bzw. -0,63% an Knochendichte verloren.

Die nach dem Medizinproduktegesetzt zertifizierten Power Plate Geräte erzeugen multidimensionale Schwingungen und lösen im Körper den Muskeldehnreflex aus. Somit wird der Muskel nicht mehr wie üblich bewusst über das Gehirn angesteuert, sondern über den Reflex. Wir alle kennen den Reflex-Test beim Doktor, wenn dieser mit dem Hämmerchen auf Ihre Patellasehne unter dem Knie klopft, sich Ihr Oberschenkelmuskel reflexartig anspannt und Ihr Bein hochschnellen lässt. Dies passiert auf der Power Plate nahezu im gesamten Körper. Der Körper reagiert auf diese positiven Schwingungen bis in die Tiefenmuskulatur von Beinen, Bauch, Rücken und Schulter. Es können bis zu 97% aller Muskelfasern angesprochen und 2.400 mal pro Minute aktiviert werden. Alle klassischen Übungen werden einfach auf der Power Plate ausgeführt und durch diesen Effekt um ein vielfaches intensiviert. Zur Osteoporose-Behandlung sind die Intensitäten und Hübe individuell auf den Patienten einstellbar.

Für Studios, die schon seit Jahren erfolgreich mit der Power Plate arbeiten und sich trainerunabhängig weiterentwickeln möchten: die Power Plate Station ist upgradefähig und kann mit den bestehenden Geräten vernetzt werden. So bleiben Sie immer up to date!