Ralph Große verstärkt das Team von crosscorpo

Beratung und Betreuung in Süddeutschland erweitert.

crosscorpo, exklusiver Distributor der Total Gym Trainingsgeräte, verstärkt sein Vertriebsteam in Süddeutschland und Österreich ab sofort mit dem erfahrenen Physiotherapeuten und Total Gym Experten Ralph Große. Der Mann aus der Praxis, der seit 13 Jahren mit Total Gym arbeitet, verfügt über ein enormes Fachwissen und viel Erfahrung bei der Arbeit mit den komplexen Trainingssystemen. „Seit Oktober unterstützt Ralph Große unser Team“, freut sich crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer über den Neuzugang, „in der fortlaufenden Betreuung der Bestandskunden genauso wie bei der ausführlichen Beratung von Neukunden und Interessenten, die ihre Fitness- oder Physiotherapieeinrichtung mit Total Gym Geräten ausstatten wollen.“crosscorpo10_2015

Der 39-Jährige, der seit vielen Jahren zum Dozenten- und Messeteam von crosscorpo gehört, stellt Interessenten im persönlichen Gespräch das erfolgreiche Therapie- und Trainingskonzept vor, schult die Mitarbeiter der Kunden und steht auch darüber hinaus als Ansprechpartner und Ratgeber zur Verfügung. Interessenten trifft er auf Wunsch in einer der rund 30 Referenzeinrichtungen in Süddeutschland. Dort besteht die Möglichkeit, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Total Gym genau kennenzulernen und die Geräte ausgiebig zu testen. crosscorpo freut sich, die Betreuungs- und Beratungsqualität mit dem Engagement von Ralph Große zukünftig noch weiter zu.

crosscorpo Trainingssoftware auch für Total Gym Geräte

crosscorpo, exklusiver Distributor der Total Gym Geräte in Deutschland und Österreich, unterstützt Fitness- und Trainingseinrichtungen mit der Software „Trainingswerk“. Die webbasierte Lösung stellt rund 500 Übungen – 60 davon auf Total Gym Geräten – audiovisuell dar und eröffnet Trainern und Therapeuten vielfältige Möglichkeiten bei der Trainingsplanung.

150724_crosscorpo_trainingssoftware_tabletMit wenigen Fingertipps zum perfekten Trainingsplan
Die Trainingssoftware ist sowohl auf Tablet-PCs als auch auf fest installierten Rechnern nutzbar und kann durch das eigene Logo individualisiert werden. 500 funktionelle Übungen sind darin gespeichert und ausführlich und übersichtlich beschrieben: von der Ausgangsposition über die korrekte Ausführung bis zu den beanspruchten Körperpartien. Zudem veranschaulichen zu jeder Übung zwei Bilder (Ausgangs- und Endposition) und ein Video die Ausführung. Großen Wert wurde bei der Entwicklung des Programms auf Nutzerfreundlichkeit und Einfachheit gelegt. Für jede Übung sind Suchkriterien in verschiedenen Kategorien hinterlegt. Der Trainer kann beispielsweise nach Körperregion, Trainingszielen und -mitteln oder nach unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen suchen.

Auch können Trainingspläne und Informationen zu den Mitgliedern hinterlegt werden. So erhält der Trainer schnell und übersichtlich einen Überblick über Diagnosedetails und Leistungsdaten. Diese Daten können jederzeit bearbeitet werden. Auch der Trainingsplan kann angepasst werden. Die Reihenfolge der Übungen sowie die einzelnen Parameter, wie die Anzahl der Wiederholungen, die Dauer der Pausen, die Schwierigkeitsstufe oder Variationen in der Ausführung, lassen sich schnell und unkompliziert verändern. Dem Clubmitglied bringt das Programm ebenfalls einen großen Nutzen: Trainingspläne können ausgedruckt oder als PDF-Dokument per E-Mail verschickt werden – auch auf das Smartphone für zuhause.

crosscorpo auf der Personal Trainer Conference

Für Personal Trainer: das GTS aus der Universal Line von Total Gym

crosscorpo_GF_schauer(li.)_metzner_300dpi-1

Markus Schauer (links) und Dirk Metzner, die Geschäftsführer der crosscorpo GmbH.

Als exklusiver Distributor der Total Gym Geräte in Deutschland und Österreich, war crosscorpo Mitte Juni Aussteller auf der dreitägigen Personal Trainer Conference in Mainz und zieht erfolgreich Bilanz. Gerade das Multifunktionsgerät GTS aus der Universal Line von Total Gym eignet sich ideal für den Einsatz im Personal Training „und stand somit im Mittelpunkt der Gespräche“, so crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer.

 

„Insbesondere für Personal Trainer bietet das GTS hervorragende Einsatzmöglichkeiten bei minimalem Platzbedarf“, beschreibt Markus Schauer die zentralen Beweggründe der Total Gym Kunden. In den letzten Jahren ist die Zahl der Personal Trainer stark gestiegen und die Branche ist deutlich professioneller geworden. Dabei tätigen mehr und mehr Personal Trainer Investitionen in ansprechende Räumlichkeiten und hochwertige Ausstattung.

Ein Gerät für mehr als 200 Übungen

crosscorpo_totalgym_universal_line_GTS_16_300dpi-2

Bestens geeignet für Personal Trainer: Das Total Gym GTS ermöglicht mehr als 200 Übungen für alle Muskelgruppen.

„Speziell für den abwechslungsreichen Einsatz im funktionellen Trainingsbereich haben wir das GTS aus der Universal Line im Portfolio: vielseitig nutzbar mit zahlreichen Übungen für den gesamten Körper, alltagsnah, platzsparend auf nur sechs Quadratmetern und mit einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis gerade für Personal Trainer“, so Markus Schauer. Trainiert wird – wie bei allen Total Gym Geräten – mit dem eigenen Körpergewicht auf der schiefen Ebene. Ein einziges Gerät bildet die Basis für mehr als 200 Kraft-, Reha- und Pilatesübungen, Gerätewechsel entfallen. Zudem lassen sich die Geräte der Universal Line mühelos zusammenfalten und verstauen.

Mehr Infos zu crosscorpo gibt es hier.

fake oakleys | replica oakleys 4691

make realistic pledges to fix and/or improve the product. This makes customers feel like they are part of the solution. After making the pledged improvements, send an
cheap fake oakley sunglasses email their way to let them know it been taken care of. 2. Make Their Time Worthwhile most of the time, the rapidity
replica oakleys at which you address a complaint is worth more than the manner in which you address it. The customer has something to say, and no one wants
wholesale cheap oakleys to be ignored! Don allow more than
cheap wholesale oakley sunglasses one
cheap oakleys day to go by without responding to emails, phone calls, or "comments" on your business site. If
cheap wholesale oakleys you can respond in less than a day, even better. 3. Make
oakleys sunglasses it a Fair Deal this is how you can help the customer feel like you heard their problem: give them what they lost. If the issue was a late gift shipment, refund their shipping cost ask for their input on product quality. If the product was faulty, replace it just give them a discount on their next order. If the customer has been ignored by support reps, give them all the time in the world just answer their question. Do what makes sense, because this is what really
fake cheap oakleys solves the problem. 4. Make it Better with a Little Extra after you made it fair, then make it better. You can easily do this without breaking the bank. Simply provide them with an extra percentage off their next purchase. Or giveArticles Connexes:

Articles Connexes:

crosscorpo auf der FIBO mit dem Jump Trainer

Die crosscorpo GmbH, exklusiver Distributor für Total Gym Produkte in Deutschland und Österreich, hat auf der FIBO 2015 mit dem Jump Trainer das fünfte Gerät der Elevate Line vorgestellt und zieht ein rundum positives Fazit der Leitmesse in Köln.

150414_crosscorpo_FIBO_2_2015_PR_

crosscorpo, exklusiver Vertriebspartner für Total Gym blickt auf eine erfolgreiche FIBO 2015 zurück.

 „Wir blicken auf vier intensive und erfolgreiche Messetage zurück“, resümieren die beiden crosscorpo Geschäftsführer Dirk Metzner und Markus Schauer einstimmig, „und freuen uns, dass wir neben der Vielzahl bei den Fitnesskunden mit der Europa-Premiere des Jump Trainers auch bei den Physiopraxen und Rehakliniken auf großes Interesse gestoßen sind.“ Im persönlichen Gespräch wie auch in der Demonstration direkt am Gerät auf dem Messestand konnten Fitnessstudiobetreiber genauso wie Therapeuten den innovativen Jump Trainer kennenlernen, der dank seiner speziellen Konstruktion ein hochintensives Schnell- und Reaktivkrafttraining der Bein- und Gesäßmuskulatur ermöglicht. Für eine erfolgreiche FIBO hat bei crosscorpo auch die erstmalige Präsenz auf der Aktionsfläche „Physiopraxis der Zukunft“, u.a. eine Simulation von Behandlungsräumen, gesorgt, „die uns zahlreiche hochwertige Kontakte im Reha-Markt direkt auf der Messe gebracht hat“, ergänzt Dirk Metzner.

Crosscorpo jump trainer

Feiert als fünftes Gerät der Elevate Line Europa-Premiere: Der Jump Trainer von Total Gym zum Training der Schnell- und Reaktivkraft.

 

Funktionelle Sequenztrainingsgeräte von Total Gym sorgen für große Aufmerksamkeit
Im Mittelpunkt des crosscorpo Messeauftritts stand die Europa-Premiere des Jump Trainers, dem fünften Gerät der Elevate Line, die in erster Linie für den Fitnessmarkt entwickelt wurde. Der robuste Jump Trainer ermöglicht ein Schnell- und Reaktivkrafttraining für den gesamten Unterkörper. Damit erweitert sich das gesamte Spektrum der innovativen Gerätelinie auf etwa 50 Übungen, für die lediglich 20 Quadratmeter Fläche benötigt wird.
Ein wichtiger Aspekt für Betreiber: die Elevate Line wurde so konzipiert, dass sie intuitiv, also auch ohne Anleitung genutzt werden kann. „Die Geräte sind wenig betreuungsintensiv und sehr anwenderfreundlich für das freie Training auf der Fläche nutzbar“, erläutert crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer. Mit der Elevate Line und ihrer „kontrollierten Instabilität“ können auch ältere Menschen und Fitness-Einsteiger frei und funktionell trainieren ohne sich einem erhöhten Verletzungsrisiko auszusetzen. „Darüber hinaus lassen sich die fünf einzelnen Geräte auch perfekt zu einem Zirkel kombinieren, mit dem dann unter Anleitung eines Trainers eine kleine Gruppe alle Muskelgruppen in kurzer Zeit intensiv trainieren kann.“

Mehr über crosscorpo lesen Sie hier.

FIBO: crosscorpo präsentiert fünftes Gerät der Elevate Line

150210_totalgym_jumptrainer_300px

Feiert Europa-Premiere auf der FIBO: Der Jump Trainer von Total Gym zum Training der Schnell- und Reaktivkraft.

crosscorpo, exklusiver Vertriebspartner der Total Gym Geräte in Deutschland und Österreich, feiert auf der FIBO 2015 die Europa-Premiere des Jump Trainers. Der Jump Trainer ist das fünfte Gerät der Elevate Line, die speziell für den Fitnessmarkt entwickelt wurde: Der SKD Business Partner crosscorpo stellt in Halle 7 am Stand C45 aus.

Funktionelle Sequenztrainingsgeräte von Total Gym
Auch in 2015 stellen die Vertriebsexperten für Total Gym die funktionellen Sequenztrainingsgeräte der Elevate Line in den Mittelpunkt ihres FIBO-Auftritts. „Pünktlich zum FIBO–Start im April präsentieren wir mit dem Jump Trainer das nächste Gerät der Elevate Line“, freut sich crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer auf die Europa-Premiere in Köln. Der innovative Jump Trainer ermöglicht dank seiner speziellen Konstruktion ein hochintensives Schnell- und Reaktivkrafttraining der Bein- und Gesäßmuskulatur. Der Vorteil der speziell für den Fitnessmarkt entwickelten Elevate Line im Vergleich zu den klassischen Total Gym Geräten: „Bei dieser Serie wurde die Komplexität bewusst reduziert, um die Geräte auch auf der Fläche ohne Trainer nutzen zu können“, ergänzt Markus Schauer.

150210_crosscorpo_FIBO_2014_team_350px

Das crosscorpo Team freut sich auf die FIBO 2015 mit der Premiere des Jump Trainers von Total Gym.

Theorie und Praxis auf dem Messestand in Halle 7/C45
Neben dem crosscorpo Team um die Geschäftsführer Markus Schauer und Dirk Metzner werden auch die Inhaber des Körperwerks auf dem Messestand sein. Marcus Kinkelin und Armin Brucker vertrauen in ihrer Trainings- und Physiotherapieeinrichtung bereits seit vielen Jahren auf die Total Gym Geräte. Darüber hinaus steht das crosscorpo- Dozententeam den Standbesuchern Rede und Antwort und demonstriert die Vielfalt funktioneller Übungen, die die Total Gym Systeme auf kleinstem Raum ermöglichen.

Mehr über crosscorpo lesen Sie hier.

crosscorpo auf der therapie in Leipzig

Als exklusiver Distributor der Total Gym Multifunktionsgeräte in Deutschland und Österreich präsentiert sich die crosscorpo GmbH auf der therapie Leipzig in Halle 1 Stand H08. Auf der Leipziger Fachmesse rückt von 19. bis 21. März die Universal Line in den Fokus. Einen Monat später stehen auf der FIBO in Köln die funktionellen Sequenztrainingsgeräte der Elevate Line im Mittelpunkt des Messeauftritts. crosscorpo stellt aus in Halle 7/C45.

150317_crosscorpo_totalgym_powertower_300px

Für die Physiotherapie ist der Total Gym PowerTower durch das stufenlos elektrisch verstellbare Schienensystem, speziell für die Behandlung körperlich eingeschränkter Menschen, ideal.

Universal Line ermöglicht effektive Therapie und Training
Der Schwerpunkt der Messeaktivitäten der Total Gym Vertriebsexperten auf der therapie in Leipzig ist die Universal Line. „Das sind Multifunktionsgeräte, die alle Voraussetzungen für eine effektive Therapie und anspruchsvolles Training in Praxen und Rehakliniken erfüllen – dreidimensional, alltagsnah und platzsparend“, erläutert crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer.

Gesamtes Training an nur einem Gerät
Therapeuten sind begeistert von der Vielzahl funktioneller Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, die die Total Gym-Systeme ihren Patienten jeden Alters auf kleinstem Raum ermöglichen. „Das Üben freier, komplexer Bewegungsmuster liefert nicht nur therapeutische Erfolge, sondern bringt Spaß und macht die Patienten fit für die Belastungen des Alltags“, ergänzt Markus Schauer. Da ein Gerätewechsel entfällt, muss keine Rücksicht auf das Tempo anderer Patienten genommen werden: Der Patient absolviert das gesamte Training am gleichen Gerät. Darüber hinaus erfüllen die Total Gym-Systeme in der entsprechenden Ausstattung auch die gerätetechnischen Voraussetzungen für „KG am Gerät“. Somit lohnt sich die Investition auch finanziell.

Crosscorpo jump trainer

Feiert Europa-Premiere auf der FIBO: Der Jump Trainer von Total Gym.

Premiere des Jump Trainers auf der FIBO
Auf der FIBO, die wenige Wochen nach der therapie im April in Köln ihre Messetore öffnet, stellt crosscorpo die funktionellen Sequenztrainingsgeräte der Total Gym Elevate Line in den Mittelpunkt ihrer Messeaktivitäten. „Pünktlich zum FIBO–Start präsentieren wir mit dem Jump Trainer das nächste Gerät der Elevate Line“, freut sich crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer auf die Europa-Premiere in Köln. Mit dem Jump Trainer besteht die Elevate Line künftig aus fünf individuellen Stationen, die zu einem Zirkel kombiniert werden können. Auch beim Jump Trainer dient ausschließlich der eigene Körper als Trainingswiderstand auf der schiefen Ebene. Der Vorteil der speziell für den Fitnessmarkt entwickelten Elevate Line im Vergleich zu den klassischen Total Gym Geräten: „Bei dieser Serie wurde die Komplexität bewusst reduziert, um die Geräte auch auf der Fläche ohne Trainer nutzen zu können“, ergänzt Markus Schauer.

Mehr über crosscorpo lesen Sie hier.

50 Übungen mit 5 Geräten: Elevate Line von Total Gym

150305_crosscorpo_jump_trainer_08_HERO_45_left_300px

Nr. 5 der Elevate Line: Der Jump Trainer von Total Gym zum Training der Schnell- und Reaktivkraft.

Im Rahmen der FIBO 2015 präsentiert crosscorpo, exklusiver Distributor der Total Gym Geräte in Deutschland und Österreich, das fünfte Gerät der Elevate Line. Der robuste Jump Trainer ermöglicht ein Schnell- und Reaktivkrafttraining für den gesamten Unterkörper. Damit erweitert sich das gesamte Spektrum der innovativen Gerätelinie auf etwa 50 Übungen, für die lediglich 20 Quadratmeter Fläche benötigt wird.

Funktionelles Training ist seit Jahren in aller Munde. Kaum ein Studio kann oder will heute noch darauf verzichten. Auch unter den Mitgliedern haben sich die Vorzüge dieser Trainingsform längst herumgesprochen. Allerdings wurden in jüngster Zeit zahlreiche kritische Stimmen laut, die vor der Verletzungsgefahr durch funktionelles Training warnen. Insbesondere bei Personen, denen die körperlichen Voraussetzungen dafür fehlen, besteht die Gefahr, sich zu überlasten oder sogar zu verletzen. So vorteilhaft ein Training mit Sling Trainern und anderen freien Systemen auch sein kann – vielen Trainierenden fehlt dafür die Stabilität und Kontrolle. Bisher bestand eine große Lücke zwischen den geführten, zweidimensionalen Bewegungen eines herkömmlichen Geräteparks und den extrem anspruchsvollen, komplexen Übungen am Sling Trainer.

140209_crosscorpo_GF_Schauer_markus_I_300px

„Die Geräte sind wenig betreuungsintensiv und sehr anwenderfreundlich für die Kunden im Fitnessstudio”, beschreibt crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer die Elevate Line.

 „An diesem Punkt setzt die Elevate Line von Total Gym an“, erklärt crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer. Sie ist der erfolgreiche Versuch, das richtige Maß zu finden zwischen freien, möglichst komplexen, alltagsnahen Bewegungsmustern und ausreichender Kontrolle für ein sicheres Training. „Der Trainierende nutzt dabei lediglich sein eigenes Körpergewicht und die schiefe Ebene. Er kämpft gegen die Schwerkraft an und führt zum Teil sehr anspruchsvolle Übungen aus“, ergänzt Markus Schauer. Indem der Trainierende aber nur einen Teil seines Gewichtes verwendet und leichtere oder auch schwierigere Variationen der jeweiligen Übung auswählt, kann er die Belastung genau steuern. Der Schlitten – das sogenannte Glideboard – auf dem er sich befindet, sorgt für zusätzliche Kontrolle. Mit der Elevate Line und ihrer „kontrollierten Instabilität“ können auch ältere Menschen und Fitness-Einsteiger frei und funktionell trainieren ohne sich einem erhöhten Verletzungsrisiko auszusetzen.

Crosscorpo Gerät

Der Core Trainer ist eines von fünf Geräten der Elevate Line. Er ermöglicht die Übungen Scrunch und Plank zur Kräftigung des gesamten Rumpfes.

 Ein wichtiger Nebenaspekt für Studios: die Elevate Line wurde so konzipiert, dass sie intuitiv, also auch ohne Anleitung genutzt werden kann. „Die Geräte sind wenig betreuungsintensiv und sehr anwenderfreundlich für die Kunden im Fitnessstudio für das freie Training auf der Fläche nutzbar“, erläutert crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer. „Darüber hinaus lassen sich die fünf einzelnen Geräte auch perfekt zu einem Zirkel kombinieren, mit dem dann unter Anleitung eines Trainers eine kleine Gruppe alle Muskelgruppen in kurzer Zeit intensiv trainieren kann.“

Mehr über crosscorpo lesen Sie hier.

 

FIBO: crosscorpo präsentiert fünftes Gerät der Elevate Line

150210_totalgym_jumptrainer_300px

Feiert Europa-Premiere auf der FIBO: Der Jump Trainer von Total Gym zum Training der Schnell- und Reaktivkraft.

 

crosscorpo, exklusiver Vertriebspartner der Total Gym Geräte in Deutschland und Österreich, feiert auf der FIBO 2015 die Europa-Premiere des Jump Trainers. Der Jump Trainer ist das fünfte Gerät der Elevate Line, die speziell für den Fitnessmarkt entwickelt wurde: Der SKD Business Partner crosscorpo stellt in Halle 7 am Stand C45 aus.

Funktionelle Sequenztrainingsgeräte von Total Gym
Auch in 2015 stellen die Vertriebsexperten für Total Gym die funktionellen Sequenztrainingsgeräte der Elevate Line in den Mittelpunkt ihres FIBO-Auftritts. „Pünktlich zum FIBO–Start im April präsentieren wir mit dem Jump Trainer das nächste Gerät der Elevate Line“, freut sich crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer auf die Europa-Premiere in Köln. Der innovative Jump Trainer ermöglicht dank seiner speziellen Konstruktion ein hochintensives Schnell- und Reaktivkrafttraining der Bein- und Gesäßmuskulatur. Der Vorteil der speziell für den Fitnessmarkt entwickelten Elevate Line im Vergleich zu den klassischen Total Gym Geräten: „Bei dieser Serie wurde die Komplexität bewusst reduziert, um die Geräte auch auf der Fläche ohne Trainer nutzen zu können“, ergänzt Markus Schauer.

150210_crosscorpo_FIBO_2014_team_350px

Das crosscorpo Team freut sich auf die FIBO 2015 mit der Premiere des Jump Trainers von Total Gym.

Theorie und Praxis auf dem Messestand in Halle 7/C45
Neben dem crosscorpo Team um die Geschäftsführer Markus Schauer und Dirk Metzner werden auch die Inhaber des Körperwerks auf dem Messestand sein. Marcus Kinkelin und Armin Brucker vertrauen in ihrer Trainings- und Physiotherapieeinrichtung bereits seit vielen Jahren auf die Total Gym Geräte. Darüber hinaus steht das crosscorpo- Dozententeam den Standbesuchern Rede und Antwort und demonstriert die Vielfalt funktioneller Übungen, die die Total Gym Systeme auf kleinstem Raum ermöglichen.

Mehr über crosscorpo lesen Sie hier.

Showroom nahe Stuttgart zeigt TotalGym Geräte

Am Freitag, 13. Februar lädt crosscorpo ins schwäbische Kirchheim zum Praxisevent ein und stellt dabei sein erfolgreiches Therapie- und Trainingskonzept für die Total Gym Trainingsgeräte vor. Das Event richtet sich v. a. an Physiotherapeuten, die sich durch hochwertige Trainingsangebote unabhängiger vom ersten Gesundheitsmarkt machen möchten. Das Event von crosscorpo findet statt im Körperwerk in Kirchheim, einem wahren „Schmuckkästchen“ für Physiotherapie und Training, das gleichzeitig als Total Gym Showroom im Süden der Republik fungiert.Crosscorpo - Körperwerk

Workshops, Praxis und Vorträge in lockerer Atmosphäre
Das Event beginnt am Freitagnachmittag um 14 Uhr mit Begrüßung und anschließender Vorstellung des Körperwerks. Es folgen ein Vortrag zum Thema „Zweiter Gesundheitsmarkt – Chancen für Physiotherapeuten“ sowie zwei Workshops. Dabei wird neben einem Pilatesprogramm ein Trainingsplan für Patienten mit Rückenschmerzen am Total Gym erarbeitet. Im Anschluss laden die Gastgeber gegen 18.30 Uhr zum lockeren Ausklang ein.

Die Einladung zum Körperwerk finden Sie hier.

Weitere Informationen und Anmeldungen gibt es telefonisch (040 – 49 29 70 66) oder per E-Mail (info@crosscorpo.com) bei crosscorpo, dem exklusiven Vertriebspartner der Total Gym Geräte in Deutschland und Österreich.