Virtuelles Abenteuerfeeling mit CyberConcept

CyberFitness mit Outdoor-Feeling: Dank des neuen Raumkonzeptes von CyberConcept versinken Trainierende in einem atmosphärischen Abenteuer. Ein Fitnesserlebnis der anderen Art!

CyberConcept.CyberCycling.GruppeOutdoor-Feeling beim Indoor-Sport – Das neue Raum- und Audiokonzept von CyberConcept beamt Fans von CyberCycling und Co. direkt in die Natur: Stimmungsvolle Fotoimpressionen umrunden die Trainingsgeräte, so dass die Trainierenden in einem atmosphärischen Abenteuer versinken.

Die Installationsidee ist brandneu und wurde erstmals auf der diesjährigen FIBO vorgestellt. Im Flagship-Store von CyberConcept, dem Sports Place in Münster, wurde das Raum- und Audiokonzept nahtlos und erfolgreich integriert. Viele Betreiber von Fitnessstudios haben die abgerundeten Installationen bereits begutachtet und vorbestellt.

Unter anderem im Fitness Turm in Haslach im Kinzigtal können Mitglieder das neue Trainingsgefühl schon am eigenen Leib austesten. Mitten auf der Trainingsfläche entstand dort eine Installation, bestehend aus den virtuellen Fitnessprogrammen CyberCrossing und CyberCycling.

CyberConcept.Installationen.Rowing.Crossing„Als wir das Raumkonzept das erste Mal gesehen haben, haben wir direkt gedacht ‚Wow, das müssen wir haben!‘ Für das Studio sind die beiden Installationen ein echter Gewinn. Unsere Mitglieder sind begeistert und loben besonders das Naturfeeling beim Training“, erzählt Studioleiter Alexander Hoferer.

CyberConcept-Geschäftsführer Alexander Krause freut sich über das Lob aus dem Fitness Turm: „Die Installationen in Haslach und Münster zeigen, wie ein Miteinander aus Fitness, Wohlfühlatmosphäre, Ästhetik und Trainingserlebnis funktioniert. Unser neues Raumkonzept passt sich ideal an Gegebenheiten in den Studios an und bringt frischen Wind auch auf die Trainingsfläche.“

Mehr zu CyberConcept hier.

CyberRowing ist bei den Mitgliedern am beliebtesten!

Bereits mehr als 300 Fitnessstudios setzen auf die virtuellen Fitnesskonzepte von CyberConcept. Auf der FIBO präsentierte unser Business Partner den neusten Zuwachs in der Produktfamilie erstmals auf einer Messe: CyberRowing – Das virtuelle Indoor-Rudertraining. Zahlreiche Studios hatten das neue Programm vorbestellt.

Nun hat CyberConcept die letzten drei Monate die Entwicklung ihres neusten Konzept im Fitness-Studio Sports Place beobachten können und mit den anderen CyberConcept Kursen verglichen. Das Ergebnis: Alle virtuellen Fitness-Installationen wurden sehr gut von den Mitgliedern angenommen. Insbesondere das neue CyberRowing erfreut sich großer Beliebtheit: Das emotionale Ganzkörpertraining bietet sogar eine bessere Flächenauslastung als das bereits etablierte CyberMoves.

cyberrowingDie Rudergeräte von WaterRower® sorgen bei CyberRowing für ein realitätsnahes Outdoorfeeling: Ein integrierter Echtwassertank liefert ein haptisches Rudergefühl. Zudem trägt ein neues Raum- und Audiokonzept zu einer einzigartigen Atmosphäre bei: Abgerundete Hohlwände mit stimmungsvollen Naturimpressionen umrunden die Rudergeräte, so dass die Trainierenden tief in einem atmosphärisch dichten Abenteuer versinken können.

Mehr Infos zu CyberConcept

Fitnessgerätehersteller KEISER und unser Business Partner CyberConcept kooperieren

Mega-Kooperation in der Fitness-Branche

CyberConcept, europaweit Marktführer im Bereich der virtuellen Fitness, geht eine Partnerschaft mit dem Fitnessgerätehersteller Keiser Europe ein. Ziel ist eine Symbiose aus virtuellem Fitnesstraining und darauf zugeschnittenen Geräten.

130703.CyberCycling.Gruppe.Astrid.fancy.yb„Wir stecken viel Zeit und Geld in die Entwicklung hochwertiger Geräte. Daher waren wir sofort begeistert, dass wir endlich einen guten Partner gefunden haben, der unsere Produkte in ein sportwissenschaftlich fundiertes Trainingskonzept integriert“, freut sich Marc Peters, Managing Director von Keiser Europe GmbH.

Das US-amerikanische Unternehmen Keiser ist seit rund 30 Jahren Hersteller von pneumatischen Fitnessgeräten. Der Branchengigant Keiser beliefert Fitnessclubs grenzübergreifend in Deutschland und den Beneluxländern.

„Die Keiser-Geräte sind flexibler und präziser als die meisten herkömmlichen Fitnessgeräte. Für uns eine tolle Chance, unsere virtuellen Kurse noch besser auszubauen und unseren Lizenznehmern ein stimmiges Gerätepaket zu bieten“, so CyberConcept-Kopf Alexander Krause. Die virtuellen Fitnessinstallationen CyberCrossing und CyberCycling im Flagship-Store des Unternehmens, dem Sports Place in Münster, sind bereits mit den KEISER-Geräten ausgestattet. „Unsere Mitglieder sind begeistert von den Crossern und Indoor-Bikes“, berichtet Krause.

Über CyberConcept

www.cyberconcept.de

www.facebook.com/cyberfitnesstv

Gesünder, nachhaltiger, CyberFitness

CyberFitness boomt: Immer mehr Menschen trainieren vor überdimensionalen Großbildschirmen. Mehr als 1.000 Fitnessstudios deutschlandweit haben virtuelle Kurse implementiert. Wissenschaftliche Studien belegen, dass das virtuelle Training einen besonders positiven Effekt auf die Lebensweise der Nutzer hat. Egal ob beim virtuellen Radfahren, Rudern oder beim klassischen Kurstraining mit dem digitalen Trainer: Wer CyberFitness betreibt, lebt nicht nur gesünder, sondern verbessert auch seine kognitiven und koordinativen Fähigkeiten.

Wissenschaftliche Studien belegen positive Wirkung

Damit gibt die Wissenschaft die richtige Antwort auf die nicht belastbaren Kritikerstimmen, virtuelle Fitness sei nicht so effektiv wie Live-Training. Denn Studien sprechen hier eine deutlichere Sprache: CyberFitness motiviert seine Nutzer nicht nur zu Höchstleistungen, sondern verhilft auch zu einem gesunden Lebensstil (ausgenommen sind Sport-Spielekonsolen für den Heimgebrauch).

CyberFitness: Genauso effektiv wie herkömmliches Live-Training

In Untersuchungen der Indiana University wurde über 12 Wochen das Verhalten von Teilnehmern von Abnehmprogrammen beobachtet. Dabei wurden die Probanden in zwei Gruppen unterteilt: Eine Gruppe führte ein virtuelles Fitness-Programm durch, die andere ein „reelles“. Das verblüffende Ergebnis: Beide Gruppen hatten zum Studienende hin die gleiche Menge an Gewicht verloren, aber die Teilnehmer der virtuellen Fitness-Programme hatten sich mit Blick auf Bewegung und Ernährung langfristig einem signifikant gesünderen, bewussteren Lebensstil zugewendet.

Die Michigan State University veröffentlichte eine Studie, laut der virtuelle Fitnesspartner und Cyber-Instrukteure einen motivierenden, positiven Einfluss haben.

Professionelle Kursleiter

„Wir kennen diese Studien und schulen unsere Kursleiter trotzdem intensiv und präventiv“ berichtet CyberConcept-Kopf Alexander Krause. Sein Unternehmen versorgt mehr als 300 Fitnessstudios in deutschsprachigen Ländern mit CyberFitness-Installationen und den dazugehörigen Filmen.

CyberCycling beugt Demenz vor

CyberFitness beugt sogar einige Erkrankungen vor: Ergebnisse einer Untersuchung des New Yorker Union College aus dem Jahr 2012 zeigen, dass virtuelles Radtraining (CyberCycling) Demenzerkrankungen vorbeugt und die geistigen Fähigkeiten stärker fördert als das normale Radfahren.

Weitere Studien zeigen: Cyber-Umgebungen haben einen erstaunlich positiven Einfluss auf kognitive und koordinative Fähigkeiten. Damit gibt CyberConcept eine richtige Antwort auf Volkskrankheiten vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Gesellschaft.

Mehr über CyberConcept erfahren Sie hier.

Online-Fitness mit CyberConcept

140415.CyberConcept.Bildwelt.Fibo2014.csZu den Kursangeboten des Online-Fitness-Studios unseres Business Partners CyberConcept zählt nun auch das Langhantel Trainingsprogramm “CyberPump”. Clubbetreiber können ab Frühjahr für ihre Mitglieder einen eigenen Zugang zum Internetportal bekommen. CyberConcept stellte das Online-Fitnessstudio auf der FIBO vor.

Mehr Infos zu CyberConcept hier.

CyberConcept: CyberFitness.tv Premiere auf der FIBO

130708.CyberFitness.tv.Logo.Klick.normalUnser Business Partner und der Marktführer im Bereich der virtuellen Fitness, CyberConcept, stellt auf der FIBO erstmals das neue Online-Fitnessstudio CyberFitness.tv vor. Es ist das erste digitale Fitness-Videoportal, das flächendeckend im deutschsprachigen Raum in Zusammenarbeit mit örtlichen Fitnessclubs betrieben wird.

130802.CyberMoves.Bildwelt.small.cs.19Mehr als 300 Studios nutzen bereits CyberConcept Installationen, Mitglieder im sechsstelligen Bereich trainieren regelmäßig zu den Videos des Markführers. Auf der FIBO kann man CyberFitness.tv erstmals live erleben. Interessante Konzepte und jede Menge Action erwarten euch auf der FIBO!

CyberConcept findet ihr in Halle 8/B23.

Mehr Infos zu CyberConcept

Virtuelle Fitness im Xtra Fit Köln

CyberFitness mit ‚ordentlich Wumms‘!
Hier macht der Ton die Musik: Im neueröffneten Xtra Fit in Köln startet jetzt das virtuelle Fitnesstraining CyberCycling mit einer besonderen Note – dank einer High-End Musikanlage wird das IndoorCycling für Mitglieder zu einem noch nie dagewesenen Fitnesserlebnis der anderen Art. Nicht-Mitgliedern steht die Tür für ein kostenloses Probetraining offen.
Pünktlich zum neuen Jahr gibt es in dem frisch eröffneten Fitnessclub Xtra Fit in Köln-Ehrenfeld eine Kurserweiterung, auf die sich Fitness- und Musikfans freuen dürfen. CyberCycling ist die Zukunft des IndoorRad-Trainings: Mitglieder können abwechslungsreiche Berg- und Talfahrten, Sprints und entspannende Phasen fahren. Im Xtra Fit gibt es für das CycberCycling einen eigens eingerichteten Kursraum mit 120 Quadratmetern, 30 Indoor-Räder und einer erstklassigen Audioanlage.CyberCycling

„Für das Studio ist CyberCycling ein echter Gewinn. Wir können unseren Mitgliedern rund um die Uhr ein vielfältiges Kurstraining anbieten – und das zu Discount-Preisen“, erzählt Studioleiter Gabriel Vogel. Die virtuellen Kurse finden rund um die Uhr statt und ergänzen das Live-Kursangebot bei Xtra Fit.

Auch Musik-Begeisterte kommen bei dem neuen virtuellen Indoorrad-Training auf ihre Kosten, denn der CyberCycling Kursraum ist mit einer hochwertigen High-End-Void-Musikanlage ausgestattet. „Das ist eine super Trainingsatmosphäre:Hochauflösende Bildqualität plus perfekt abgestimmte Musik mit bester Klangqualität – was will man mehr“, so Vogel.

Die hochmoderne CyberMoves-Installation stammt von der marktführenden Firma CyberConcept. Der Inhaber und Gründer, Alexander Krause, sieht viele Vorteile in der Neu-Installation bei Xtra Fit: „Die Installation zeigt, wie ein Miteinander aus Fitness, Wohlfühlatmosphäre, Ästhetik und Trainingserlebnis funktioniert.
Die Fitnesskonzepte bieten ein hohes Maß an Flexibilität, das gesamte Kursangebot wird gesteigert und zudem kommt nie Langeweile auf. Denn regelmäßig erhalten die Studios neue, abwechslungsreiche Kurse.“

Über CyberConcept
Rund 250 Fitnessstudios setzen auf die Kompetenz der CyberConcept GmbH, europaweit führender Full-Service-Dienstleister im Bereich des virtuellen Fitnesstrainings. Das Team des Unternehmens ist interdisziplinär besetzt: IT-Experten, Marketingberater, Sportwissenschaftler, Spitzentrainer und Filmschaffende arbeiten Hand in Hand an zukunftsorientierten Lösungen für Fitnessstudios, Hotels und Gewerbe. Von der Raumkonzeption mit Hilfe aufwendiger 3D-Animationen bis hin zur hochwertigen Studioproduktion bietet CyberConcept ganzheitliche Installationspakete an- standardisiert und nach Kundenwunsch auch individualisiert. Unter www.fitness-zu-hause.de können Endkunden direkt auf die Trainings von CyberConcept zurückgreifen und sich den virtuellen Sport in die eigenen vier Wände holen.

CyberConcept auch im Ausland immer erfolgreicher

Gleich vier Fitnessstudios der Schweizer Kette basefit.ch haben in den vergangenen Monaten virtuelle Fitnessinstallationen der marktführenden Firma CyberConcept GmbH installiert. Drei weitere folgen in den kommenden Monaten – Virtuelle Fitness boomt nicht nur in der Schweiz, sondern ganz Europa folgt dem Trend.

Immer mehr Schweizer schwitzen vor dem Bildschirm: Virtuelle Fitness breitet sich wie ein Lauffeuer in der Alpenrepublik aus. Das Unternehmen basefit.ch hat im vergangenen Jahr bereits in vier Studios digitale Trainingskonzepte installiert. Mitglieder in Volketswil, Dübendorf, Bachenbülach und Zürich können die Programme von CyberConcept, darunter virtuelles Training mit dem Indoor-Walker, bereits nutzen. Im Dezember und Januar kommen die Studios in Brugg, Schlieren und Winterthur hinzu.CyberMoves_mk_klein

 „Wir sind mit den Programmen von CyberConcept sehr zufrieden. Die Kurse passen perfekt zu unserem Konzept und auch von den Mitgliedern in den Studios erhalten wir viel positives Feedback. Da war sofort klar, dass wir das Angebot auf weitere Studios ausweiten“, berichtet basefit.chGeschäftsführerin Susanne Wendt. Geplant ist, alle basefit.ch- Studios mit Installationen auszustatten, um allen Mitgliedern ein einheitliches Angebot bieten zu können. 

„Der Vorteil virtueller Fitnesskonzepte ist vor allem Flexibilität. Mit unseren Programmen können Studiobetreiber ihren Mitgliedern zu jeder Zeit einen angeleiteten Kurs anbieten“, so CyberConcept-Kopf Alexander Krause. 

In einer von CyberConcept durchgeführten Umfrage unter 150 Studiobetreibern Anfang des Jahres kristallisierte sich bereits heraus, dass virtuelle Fitness eine ernstzunehmende Größe in Europa ist. Studiobetreiber im deutschsprachigen Raum sind von den Konzepten der virtuellen

Fitness überzeugt und wollen ihre Cyber-Angebote entsprechend ausbauen, wie es bereits die Fitnesskette basefit.ch vormacht. 

 

CyberConcept verlegt Unternehmenszentrale nach Münster

CyberMoves_Combat_mk_klein

Die CyberConcept GmbH, europaweiter Marktführer im Bereich der virtuellen Fitness, verlegt ihren Firmensitz in die westfälische Stadt Münster. Hier entsteht neben einer großzügigen Firmenzentrale das Fitnessstudio Sports Place, das CyberConcept als Flagshipstore dienen soll. Zusätzlich will CyberConcept mit Hilfe von Sports Place Nutzungsdaten der virtuellen Installationen erfassen, um auf dieser Basis weitere Produkte zu entwickeln. Auch Mitglieder- Umfragen und Online-Daten sind Teil der umfangreichen Analysen. Außerdem wird geprüft, wie virtuelle Classes mit Live-Kursen interagieren und welche Synergieeffekte sich daraus ergeben. Die Daten werden mit anderen Test-Studios von CyberConcept abgeglichen, um regionale Einflussfaktoren auszuschließen.

Wer auf sein Bauchgefühl und seine eigene Branchenerfahrung hört, ist gut. Richtig erfolgreich werden allerdings nur Unternehmen, die Ihre Dienstleistungen und Produkte auf Basis handfester, solider Daten entwickeln. Die größten und erfolgreichsten Betriebe nahezu jeder Branche weltweit haben sich mit Hilfe von datengestützten Entscheidungen vom Wettbewerb abgesetzt. Die CyberConcept GmbH will dieses Prinzip nun noch stärker in die Fitnessbranche tragen. 

NCyber.Moves.englische.Produktion.klein_28eue Angebote im Test
Die neue Unternehmenszentrale von CyberConcept befindet sich im selben Gebäude wie das Sports Place. „Es ist uns wichtig, diese kurzen Fußwege zu haben. Nur so können wir genau untersuchen, was hinter den Zahlen steht und unkompliziert neue Ansätze ausprobieren. Denn wir werden in Münster auch neue Angebote prüfen und testen“, erklärt Krause. „Allein eine gute Idee zu haben bringt gar nichts, wenn sie nicht entscheidend zur Wirtschaftlichkeit eines
Fitnessstudios beiträgt.“ Mehr als 300 Fitnessstudios in Europa haben virtuelle Kurskonzepte von CyberConcept implementiert. Zu den Produkten wzählen CyberFitness-Kurse mit dem Indoor-Rad, mit dem Crosstrainer oder Klassiker wie Bauch-Beine-Po, Pilates und vieles mehr.

Weiter Infos zu CyberConcept finden Sie hier.

Virtuelles Training

Die Welt wird immer digitaler. Das dachte sich auch unser Business Partner CyberConcept und entwickelte ein virtuelles Fitnessprogramm. Dabei werden Trainer digital auf Leinwände projiziert und geben Kurse.CyberConcept_Logo_220px

Waschbrett statt Wampe: CyberMoves bewegt Ihr Studio! Wie funktioniert´s? Ein digitaler Trainer leitet die Nutzer via Bildschirm an. Seine nahezu lebensgroße Abbildung sorgt für ein realitätsnahes Kursgefühl und die richtige Motivation, um sich so richtig auszupowern.

Tubes oder Heavy Hands erhöhen die Trainingsintensität, verbessern die Koordination und sorgen für reichlich Abwechslung.

Egal ob BBP, Pilates oder Total-Body-Workout: Jede CyberClass ist ein ganzheitliches Intensivtraining.

Ausdauer fürs Herz-Kreislauf-System, Aktivierung für die Muskeln und Shaping für die Figur: CyberMoves bewegt den ganzen Körper – dank sportwissenschaftlicher Kompetenz von CyberConcept.

Bewegender Gewinn!

Ein Ruck geht durch Ihr Studio! Denn CyberMoves setzt vieles in Bewegung: Ihre Mitglieder, Ihr Kursangebot, Ihren Kontostand. Denn ganz ohne die physische Präsenz eines Trainers können CyberMover ein professionelles, sportwissenschaftlich basiertes Fitnesstraining absolvieren. Ein virtueller Instrukteur leitet die Kursteilnehmer per Bildschirm oder Leinwand an und motiviert sie.
CyberMoves
BBP, Pilates oder total-body-workouts: Jede CyberClass ist bis auf den Beat genau konzipiert und ein individuelles Fitnesserlebnis für jeden Teilnehmer. Tubes oder Heavy Hands sorgen zusätzlich für reichlich Abwechslung.

CyberConcept sorgt für die Umsetzung: Software, Beamer, Installationen und Filme werden aus einer Hand angeliefert. Das bedeutet: Wenig Reibungsverluste, kurze Kommunikationswege, effektiver Service. Die filmanimierten CyberClasses werden regelmäßig nachproduziert und gegen eine monatliche Lizenzgebühr über moderne Medien im Studio abgespielt – darunter Beamer, Flat-Screens, Online-Streamings.

Hier bekommen Sie einen ersten Einblick, wie CyberMove in Ihrem Studio aussehen könnte.

 

 

zp8497586rq