Virtuelle Fitness wird erheblich wachsen

3. Juli 2014

CyberConcept_Logo_220px03.07.14 – Studiobetreiber in deutschsprachigen Ländern sind vom Konzept der virtuellen Fitness überzeugt und wollen ihre Cyber-Angebote entsprechend ausbauen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter rund 150 Betreibern, die von dem marktführenden Unternehmen CyberConcept GmbH durchgeführt wurde.

Zirka 70 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass sich virtuelle Fitnesskonzepte in Zukunft noch stärker etablieren werden. 30 Prozent planen sogar bereits weitere CyberFitness-Installationen.

Besonders bemerkenswert: Ein Großteil der Befragten gab an, dass die Wirtschaftlichkeit ihres Unternehmens durch digitale Trainingskonzepte bereits gestiegen sind. Insbesondere die Auslastung der Trainingsflächen in Hauptzeiten sei deutlich verbessert.

140214.CyberCrossing.Bildwelt.normal.cs.63Im Zeitraum zwischen 1. August 2013 und 15. Mai 2014 hat CyberConcept rund 150 Fitnessstudio-Betreiber befragt, die bereits digitale Trainingskonzepte installiert haben. Die Umfrage wurde in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt. Die Fragen richteten sich an verschiedene Aspekte der digitalen Fitnesskonzepte: Zufriedenheit mit dem Kursangebot, Auswirkung auf die Studiosituation am Markt, Wirtschaftlichkeit der Installationen und Einschätzungen zur weiteren Entwicklung der virtuellen Fitness.

Hier können Sie sich die Studie downloaden.

 

zp8497586rq