crosscorpo auf der FIBO mit dem Jump Trainer

14. April 2015

Die crosscorpo GmbH, exklusiver Distributor für Total Gym Produkte in Deutschland und Österreich, hat auf der FIBO 2015 mit dem Jump Trainer das fünfte Gerät der Elevate Line vorgestellt und zieht ein rundum positives Fazit der Leitmesse in Köln.

150414_crosscorpo_FIBO_2_2015_PR_

crosscorpo, exklusiver Vertriebspartner für Total Gym blickt auf eine erfolgreiche FIBO 2015 zurück.

 „Wir blicken auf vier intensive und erfolgreiche Messetage zurück“, resümieren die beiden crosscorpo Geschäftsführer Dirk Metzner und Markus Schauer einstimmig, „und freuen uns, dass wir neben der Vielzahl bei den Fitnesskunden mit der Europa-Premiere des Jump Trainers auch bei den Physiopraxen und Rehakliniken auf großes Interesse gestoßen sind.“ Im persönlichen Gespräch wie auch in der Demonstration direkt am Gerät auf dem Messestand konnten Fitnessstudiobetreiber genauso wie Therapeuten den innovativen Jump Trainer kennenlernen, der dank seiner speziellen Konstruktion ein hochintensives Schnell- und Reaktivkrafttraining der Bein- und Gesäßmuskulatur ermöglicht. Für eine erfolgreiche FIBO hat bei crosscorpo auch die erstmalige Präsenz auf der Aktionsfläche „Physiopraxis der Zukunft“, u.a. eine Simulation von Behandlungsräumen, gesorgt, „die uns zahlreiche hochwertige Kontakte im Reha-Markt direkt auf der Messe gebracht hat“, ergänzt Dirk Metzner.

Crosscorpo jump trainer

Feiert als fünftes Gerät der Elevate Line Europa-Premiere: Der Jump Trainer von Total Gym zum Training der Schnell- und Reaktivkraft.

 

Funktionelle Sequenztrainingsgeräte von Total Gym sorgen für große Aufmerksamkeit
Im Mittelpunkt des crosscorpo Messeauftritts stand die Europa-Premiere des Jump Trainers, dem fünften Gerät der Elevate Line, die in erster Linie für den Fitnessmarkt entwickelt wurde. Der robuste Jump Trainer ermöglicht ein Schnell- und Reaktivkrafttraining für den gesamten Unterkörper. Damit erweitert sich das gesamte Spektrum der innovativen Gerätelinie auf etwa 50 Übungen, für die lediglich 20 Quadratmeter Fläche benötigt wird.
Ein wichtiger Aspekt für Betreiber: die Elevate Line wurde so konzipiert, dass sie intuitiv, also auch ohne Anleitung genutzt werden kann. „Die Geräte sind wenig betreuungsintensiv und sehr anwenderfreundlich für das freie Training auf der Fläche nutzbar“, erläutert crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer. Mit der Elevate Line und ihrer „kontrollierten Instabilität“ können auch ältere Menschen und Fitness-Einsteiger frei und funktionell trainieren ohne sich einem erhöhten Verletzungsrisiko auszusetzen. „Darüber hinaus lassen sich die fünf einzelnen Geräte auch perfekt zu einem Zirkel kombinieren, mit dem dann unter Anleitung eines Trainers eine kleine Gruppe alle Muskelgruppen in kurzer Zeit intensiv trainieren kann.“

Mehr über crosscorpo lesen Sie hier.