crosscorpo mit Total Gym erstmals auf der Medica

10. September 2014
140909_crosscorpo_totalgym_powertower_350px

Für die Physiotherapie ist der Total Gym PowerTower durch das stufenlos elektrisch verstellbare Höhensystem, speziell für die Behandlung körperlich eingeschränkter Menschen, ideal.

10.9.14 – Wenn Mitte November die Medica 2014, die größte Veranstaltung für die Medizinbranche weltweit, ihre Messetore öffnet, dann wird erstmals auch der SKD Businesspartner crosscorpo als Aussteller in Düsseldorf vor Ort sein. Als exklusiver Distributor der Total Gym Multifunktionsgeräte in Deutschland und Österreich, rückt dort die Universal Line in den Fokus des Angebotsschwerpunktes Physiotherapie und Orthopädietechnik in den Hallen 4 und 5. crosscorpo präsentiert sich in Halle 5 / H39.

Universal Line ermöglicht effektive Therapie und Training
„Wir freuen uns, dass wir nach der FIBO im April zum Ende des Jahres auch auf der Medica ausstellen werden“, blicken die beiden crosscorpo Geschäftsführer Dirk Metzner und Markus Schauer Richtung November. „Im Mittelpunkt unseres Messeauftrittes wird dann die Universal Line stehen; das sind Multifunktionsgeräte, die alle Voraussetzungen für eine effektive Therapie und anspruchsvolles Training in Praxen und Rehakliniken erfüllen – dreidimensional, alltagsnah und platzsparend.“

Gesamtes Training an nur einem Gerät
140209_Crosscorpo_Logo_265x200pxTherapeuten sind begeistert von der Vielzahl funktioneller Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, die die Total Gym-Systeme ihren Patienten jeden Alters auf kleinstem Raum ermöglichen. „Das Üben freier, komplexer Übungsmuster liefert nicht nur therapeutische Erfolge, sondern bringt Spaß und macht die Patienten fit für die Belastungen des Alltags“, ergänzt Dirk Metzner. Da ein Gerätewechsel entfällt, muss in der täglichen Praxis keine Rücksicht auf das Tempo anderer Patienten genommen werden: Der Patient absolviert das gesamte Training am gleichen Gerät. Darüber hinaus erfüllen die Total Gym-Systeme in der entsprechenden Ausstattung auch die gerätetechnischen Voraussetzungen für „KG am Gerät“. Somit lohnt sich die Investition auch finanziell.

Mehr über den SKD Businesspartner crosscorpo lesen Sie hier.