Die DIFG Branchenindex Studie zeigt: Es geht aufwärts!

29. April 2015

thumbsupIn enger Kooperation mit dem Deutschen Industrieverband für Fitness und Gesundheit (DIFG) hat das Forschungs-Institut Würtenberger (FIW)  im Jahr 2012 den DIFG Branchenklimaindex by Würtenberger ins Leben gerufen.

Jedes Quartal werden an die Entscheider der Fitnessbranche sechs standardisierte Fragen gestellt. Die Ergebnisse liefern wertvolle Informationen über die aktuelle Situation und die voraussichtlichen Entwicklungen in der Fitnessbranche und werden regelmäßig über den DIFG veröffentlicht.

Der erste Quartalsbericht für 2015 zeigt, dass die aktuelle Lage von einer hohen Zufriedenheit geprägt ist. Hier ein paar Auszüge:

Geschäftslage im eigenen Unternehmen
geschäftslageDie befragten Unternehmer berichten, dass  die Geschäftslage im eigenen Unternehmen sich gegenüber dem letzten Quartal in 2014 weiter verbessert hat:

Etwas über 70 % bewerten ihre Situation als gut (4. Quartal 2014: 63,3 %).
Mit 27,0 Prozent (36,7 %) bezeichnet rund jeder vierte die eigene Unternehmensentwicklung als befriedigend.
Nur 2,7 % beurteilt die eigene Situation als schlecht.

Entwicklung der Beschäftigtenzahl

beschäftigteDie positiven Entwicklungen der Geschäftslage wirken sich auch auf die Zahl der eingesetzten Mitarbeiter aus:

Etwas mehr als die Hälfte legten hier weiter zu (63,3 %), bei 40,5 % gab es keine Veränderungen (36,7 %) und nur 5,4 % mussten eine Reduzierung der Belegschaft vornehmen.