Dreifache InBody Präsenz auf der Medica 2014

2. Dezember 2014
141202_inbody_medica_2014_350px

Chang-Hun Jo demonstriert die vielseitige Einsatzmöglichkeiten der InBody Geräte in der medizinischen Diagnostik.

Gleich dreimal präsentierte sich InBody, Spezialist für Körper-zusammen-setzungsanalyse-Geräte, auf der Medica 2014 in Düsseldorf und blickt auf eine erfolgreiche Messe in den medizinischen Fachkreisen zurück.

Das Highlight am Hauptstand von InBody war die Weltpremiere des Premiumgeräts 770 in den Farben weiß und grau, das die Körperzusammensetzung noch schneller und präziser analysiert und somit ideal in der vielfältigen medizinischen Diagnostik eingesetzt werden kann. „Aber nicht nur die neuen inneren Werte fanden großen Anklang“, weiß InBody Geschäftsführer Chang-Hun Jo, „auch der neue Look in weiß und grau wurde besonders von Medizinern sehr positiv aufgenommen.“ Davon konnten sich die internationalen Geschäftspartner genauso überzeugen, wie führende Wissenschaftler, Mediziner und Ärzte, die großes Interesse zeigten. Mehr als 100 Körperzusammensetzungsmessungen pro Tag allein am Hauptstand unterstreichen das positive Messefeedback.

141202_inbody_770_wg_6_weiß_Mann_300px

Highlight von InBody war die Weltpremiere des Premiumgeräts InBody 770 in den Farben weiß und grau.

InBody auf dem Fitness Point und Medicine + Sports Conference
Auch die erstmalige Präsenz auf dem neuen Medica Fitness Point, bei dem die Besucher die zentralen Werte ihres Fitness-Status bestimmen lassen konnten, „war eine gelungene Erfolgsgeschichte“, resümiert Chang-Hun Jo. „Von mehr als 130 Interessenten haben wir mit dem InBody 770 die Körperzusammensetzung gemessen und viele informierten sich anschließend noch auf dem Hauptstand über unsere Geräte und deren vielseitige Einsatzmöglichkeiten in der medizinischen Diagnostik.“ Abgerundet wurde das geballte Auftreten von InBody auf der Medica 2014 durch die Teilnahme an der parallel stattfindenden internationalen Konferenz Medicine + Sports Conference.

Mehr über InBody lesen Sie hier.