eXcio – Pelvictrainer: Wirksamkeit wurde in Studien nachgewiesen

13. Oktober 2014

Die gerade abgeschlossene Studie der Hochschule Fresenius in Köln spricht eine deutliche Sprache: mit Hilfe des Pelvictrainer von unserem Business Partner eXcio gelingt es den Probandinnen die Beckenbodenmuskulatur ohne Probleme isoliert anzuspannen! 

Mit Hilfe einer aufwendigen EMG-Messung wurde die Aktivität von insgesamt vier Muskeln beim Training mit dem Pelvictrainer untersucht. Neben der Beckenbodenmuskulatur handelte es sich dabei um den M. obliquus int. (innerer schräger Bauchmuskel), den M. Gluteus max. (großer Gesäßmuskel) und den M. Adductor long. (langer Adduktor).
Bei allen Probandinnen konnte eindeutig die Aktivität der Beckenbodenmuskulatur nachgewiesen werden. Die Aktivierung der drei anderen Muskeln ist so gering, dass hier von einer isolierten Anspannung des Beckenbodens gesprochen werden kann. Lediglich der M. obliquus int. wurde etwas stärker koaktiviert, was aber beim Beckenbodentraining bekannt und auch physiologisch ist.

Das Fazit:
Die isolierte Anspannung desBeckenbodens ist auf dem eXcio-Pelvictrainers möglich.
Die auf dem Monitor dargestellten Kurven entsprechen eindeutig der Aktivität des Beckenbodens. Die Biofeedbackfunktion ist demnach gegeben. Der Aufbau des Gerätes mit der feststehenden Rückenlehne verhindert die Bewegung des Beckens und trägt zur Ergebnissicherheit bei.

Das ansonsten schwierige und schlecht zu kontrollierende Beckenbodentraining wird durch den Pelvictrainer also deutlich leichter und nachvollziehbarer.
Der eXcio-Pelvictrainer ist somit ein optimales Trainingsgerät für die Beckenbodenmuskulatur und kann insbesondere in der Prävention, in der Therapieunterstützung oder auch in der Stabilisationsphase nach Therapie zum Einsatz kommen!

Kontakt:
eXcio GmbH
Neustädter Straße 26
64747 Breuberg
info@excio-deutschland.de
www.excio-deutschland.deeXcio14-032-retusche_cmyk