Mehr Thekenumsatz bei fitatall

25. Januar 2012

25.1.12 – Wie können Sie mehr Thekenumsatz mit Ihren fitatall Teilnehmern erreichen?

fitatall ist Educational Marketing, oder auf Neudeutsch: Wir erklären den Kunden, warum die Dinge so sind wie Sie sind und warum das auch gut so ist. Das Verständnis für die Sache und der Kaufakt sind aber zwei paar Stiefel. Die meisten Menschen kaufen nicht einfach, sondern benötigen noch einen kleinen Schubs.

In unserem Fall: Definieren Sie ein konkretes Angebot! Das kann zum Beispiel in einem fest zusammengestellten Warenkorb aus 4 Dosen Eiweiss, 30 Ampullen L-Carnitin und 20 Low-Carb Riegeln bestehen. Verpacken Sie diese Waren zum „fitatall-Einsteiger-Paket“, bepreisen sie es mit einem Abschlag und stellen Sie es jedem neuen fitatall-Teilnehmer gleich zu Beginn der fitatall-Zeit vor.

Eine weitere Möglichkeit für den Absatz von mehr Thekenprodukten ist, jedes der einzelnen Thekenprofudukte in einem der vier Seminare hervorzuheben. Im Seminar 1 verkaufen Sie die Eiweiß-Sakes, und zwar als Beutel oder Dose für den Heimgebrauch. Im Seminar 2 verkaufen Sie Eiweiß-Riegel als bessere Zwischenmahlzeit, im Seminar 3 dann l-Carnitin als Turbo für die nächsten Wochen. Im Seminar 4 dann die letzte Möglichkeit für vergünstigte Mitgliedschaften.

Nochmehr Informationen dazu: Besuchen Sie die fitatall Powerdays im Frühjahr 2012.