Rückblick IFAA Festival Heidelberg

21. Oktober 2014

2.250 Teilnehmer am Wochenende und ein gigantisches Angebot!

Die IFAA ist begeistert von der unglaublichen Energie, der guten Laune und positiven Stimmung, welche die fast 70 Referenten und über 2.250 Teilnehmer am 20. und 21. September im Institut für Sport- und Sportwissenschaften und Olympiastützpunkt Heidelberg versprüht haben.IFAA Festival_TAE BO
Functional Training, Workout, Aerobic, Step & Dance, TAE BO , Body & Mind oder SPINNING, es war für jeden das passende Angebot dabei. Neben den über 160 Kursstunden fanden auf dem Kongress auch zahlreichen Theorie-Seminare statt.
Natürlich wurden auch wieder viele News und Trends präsentiert wie beispielsweise:
BODEGA moves – Bodywork meets Yoga, das neue Partnerprogramm ITT workouts, die Tanz Fitness Sensation 4STREATZ, DAYO, bodyART extreme und vieles vieles mehr!

Im Rahmen des Festivals präsentierte die IFAA auf fast 1.000 m² auch wieder die IFAA Functional World, welche bereits zum 2. Mal kostenlos angeboten wurde. Mit einer breiten Auswahl an renommierten Referenten und Trainern, über 30 halbstündigen Workouts auf der Trainingsfläche und vielen weiteren Aktivitäten auf den Flächen der Festival Partner, hatten alle interessierten Trainer und Fitnessbegeisterten dort die Möglichkeit neue Trainingsmethoden kennenzulernen, neues Fitnessequipment auszuprobieren und Tipps und Tricks von erfahrenen Trainern zu erhalten.

Am IFAA eigenen Equipment-Stand konnte man sich über das umfangreiche Produktsortiment der IFAA informieren und Kleinequipment zum vergünstigten Messepreis auch direkt mit nach Hause nehmen.

Auch die Qualität wurde nochmals spürbar optimiert
Durch die wachsenden Teilnehmerzahlen und die eigenen Qualitätsansprüche ist die IFAA auch den Wünschen und Vorschlägen aus den Meinungsbögen der Teilnehmer aus den Vorjahren nachgegangen und hat das System und die Organisation nochmals spürbar optimiert. Rund 1300 TN am Samstag und 1000 TN am Sonntag konnten durch das optimierte E-Ticketsystem ohne große Wartezeiten binnen weniger Minuten eingecheckt werden. Durch die leicht verlängerten Pausen zwischen den Stunden gab es keine gehetzten Teilnehmerkaravanen mehr und auch die Musik in den Hallen war mitreißend aber nicht ohrenbetäubend.
Das Ergebnis: 98% wollen wieder kommen, ein Zufriedenheitswert von 1,4 (im Schulnotensystem) und eine Weiterempfehlungsquote von 97%!
„Das macht uns besonders stolz und die vielen Investitionen in System und Organisation haben sich bewährt und sind bei den Teilnehmern angekommen“, sagte Timo Zühlke, Kongressleiter der IFAA nach dem Festival.
Eine umfangreiche Bildergalerie erhalten Sie unter hier.
Alle Informationen zur IFAA unter hier.